Es gibt auf der ganzen Welt ungefähr eine Milliarde Hindus. Etwa 70 Prozent der Bevölkerung Indiens gehören dieser Religion an. Daneben gibt es einige Länder, in denen ein ansehnlicher Teil der Bewohner Hindus sind: Nepal, Indonesien (Bali), Mauritius, Fidschi, Sri Lanka (Tamilen).

Fazit

Wie alle Religionen ist der Hinduismus eine Glaubenslehre, die sich über das materielle irdische Leben hinaus erhebt. Er gibt den Menschen Selbstverantwortung, leitet sie aber auch durch Rituale, Schriften und Priester dazu, alle Lebewesen, Natur und Kosmos als eine von Gott geschaffene natürliche Einheit zu verstehen. Es gilt, diese Harmonie zu erkennen und im Alltag zu integrieren. Religion, die Verbindung zu Gott, ist für einen Hindu immer und überall erfahrbar.

 

Texte: Guido von Arx, Zürich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok